Projekt Hausbau

Wasser im Keller

Das schwere Gewitter am Mittwoch Abend ging nicht spurlos an unserem Haus vorbei.

Nachdem die Spengler Anfang der Woche die Dachrinnen montiert hatten, war ihnen leider entgangen, dass die Rinnen noch nicht an die Abwasserkanäle angeschlossen waren.

Dies hatte zur Folge, dass die Regenmassen, die am Mittwoch runterkamen, von der Dachrinne direkt in den daneben liegenden Lichtschacht strömten; dieser konnte die großen Massen nicht verarbeiten und somit floss die Suppe ungebremst in unseren Keller hinein.

Zu allem Überfluss dazu kamen noch Wassermassen vom Grundstück hinter uns, hier ist noch nicht bebaut und die Wassermassen konnten ungehindert auf unser Grundstück laufen.

Ehningen-41-w400-h400


Am Samstag Vormittag hatten wir einen Vor-Ort-Termin mit unserem Kellerbauer, der mit uns die Funktionsfähigkeit der Kellerabflussrohre testete. Alles funktioniert problemlos.

Fazit: Hätten die Spengler ihre Arbeit korrekt ausgeführt, hätten wir einen trockenen Keller und nicht den halben Samstag mit wischen und putzen verbracht.